Aktuelles

Finden Sie alle aktuellen Informationen rund um Satino by WEPA.

Papierhandtücher: eine glatte Eins in Hygiene

Es ist nachgewiesen: Papierhandtücher sind die hygienischste Art, sich die Hände zu trocknen – und die beliebteste noch dazu.

Handhygiene, vor allem das gründliche Händewaschen mit Wasser und Seife, ist im vergangenen Jahr verdient ins Blickfeld gerückt. Doch Experten wissen: Damit allein ist es nicht getan. Erst das richtige Händetrocknen macht die Handhygiene komplett.

Denn verbleiben nach dem Waschen noch Mikroorganismen auf den Händen, bietet ihnen die Restfeuchtigkeit ein ideales Umfeld. Und das kann wiederum zu einer erhöhten Übertragung der Mikroorganismen von Händen auf Flächen führen. So steigt das Risiko, dass sich Infektionen und Keime weiter verbreiten.

Hauptsache trocken? Nicht so ganz

Wer Berührungen und Kontaktflächen im Waschraum vermeiden will, setzt daher gern auf klassische elektrische Luftstromtrockner. Sie trocknen und entfernen dabei zwar Bakterien sowie Viren von den Händen – doch zugleich verteilt und verwirbelt ihr Luftstrom die Keime im Raum und auf die Nutzer. Schon im März 2020 durften daher z.B. an der Universität Bonn elektrische Händetrockner nicht mehr verwendet werden.

Eine Pilotstudie** der Universität Leeds hat klar nachgewiesen, wie wichtig ist die richtige Methode des Händetrocknens gerade im professionellen Bereich ist. Dabei wurde die Virusübertragung nach dem Händetrocknen im Waschraum eines Krankenhauses untersucht. Das Ergebnis war eindeutig: Die Kontaminationsrate von Oberflächen war nach dem Händetrocknen mit Jettrocknern zehnmal höher als mit Papierhandtüchern.

Die Wissenschaft hat eine Präferenz, die Verbraucher ebenso

Eine optimale Lösung hingegen sind Papierhandtücher: Durch die Reibung werden eventuell verbliebene Keime von den Händen sicher entfernt und die Hände gründlich getrocknet. Die Handtücher werden nur einmal benutzt – gegebenenfalls sogar noch, um die Berührung mit der Türklinke zu vermeiden –, dann entsorgt.

Dass Papierhandtücher auch bei Verbrauchern klar punkten, überrascht dann eigentlich nicht mehr. In einer Befragung* nannten stolze 94% der Waschraumbenutzer Einmal-Papierhandtücher als bevorzugte Methode – deutlich vor dem Luftstromtrockner oder Baumwollhandtüchern.

Unser Tipp: Die Vorteile von Papierhandtüchern, vereint mit berührungsloser, maximaler Hygiene – lesen Sie in diesem Blogbeitrag auch mehr zum neuen Sensor Handtuchspender.

*IPSOS, +++ Q1/2021
**Moura, I., Ewin, D., & Wilcox, M. (2021). From the hospital toilet to the ward: A pilot study on microbe dispersal to multiple hospital surfaces following hand drying using a jet air dryer versus paper towels. Infection Control & Hospital Epidemiology, 1-4. doi:10.1017/ice.2021.43

Zurück

Hallo!

Sie sind an einer Zusammenarbeit interessiert? Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne bei allen Fragen zu unseren Produkten. Bitte kontaktieren Sie uns - wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Deutschland Nord
Stephan Küpper
Deutschland Süd
Joshua Schefers
Österreich / Schweiz
Rainer Wiegelmann