satino

Desinfektionssäule L

Die mobile und eigenständige Lösung für Hygiene im öffentlichen Raum, konzipiert für eine mittlere Nutzungsfrequenz. Die standfeste und robuste Säule ist batteriebetrieben, kann aber auch per USB-Kabel ans Stromnetz angeschlossen werden.

* Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen

Highlights

  • Berührungslose Hygiene und Komfort dank Satino Sensor Spender
  • Pflegeleicht durch Anti-Fingerprintbeschichtung
  • Integrierte Tropfschale
  • Inkl. Tragegriff für komfortables Handling
  • Abschließbares Lager für das Verbrauchsmaterial im Fuß der Säule
  • 333 Anwendungen (SF1) bzw. 233 Anwendungen (SF2) à 3 ml
  • Für den Einsatz von Satino by WEPA Desinfektionsliquid, Desinfektionsgel oder Desinfektionsliquid Sensitive
Artikel anzeigen

Art.-Nr.: 333010

Produkt Satino Desinfektionssäule
Frequenz Mittel
Abmessungen (cm) 26 (B) x 160,2 (H) x 40 (T)
Farbe Metall
Palette 8
Füllkapazität 1 x 1000ml/700ml
Transporteinheit Breite (cm) 27
Tranporteinheit Höhe (cm) 161
Transporteinheit Länge (cm) 41
EAN-Case 4000735343959
Nettogewicht / Spender (kg) 11,32
Packschema Palette (Anzahl x Lage) 8 x 1
Palette Höhe (cm) 177
Mehr anzeigenWeniger anzeigen
Fragen und Antworten

Die Satino Desinfektionssäulen wurden für den Einsatz in geschlossenen Bereichen konzipiert; die Elektrik/Elektronik bzw. das Display sind nicht wasserbeständig. Von einer Platzierung unter Vordächern oder anderweitig geschützten Außenbereichen raten wir ab, denn hier ist besteht das Risiko von Diebstahl oder Vandalismus.

Beide Satino Desinfektionssäulen sind autark, arbeiten energieeffizient und werden mit Batterien betrieben. Die Desinfektionssäule L für die mittlere Benutzungsfrequenz (333010) kann alternativ auch über einen USB-Anschluss ans Stromnetz angeschlossen werden. Batterien sind bei beiden Säulen im Lieferumfang enthalten.

Die Desinfektionssäule L kann über eine USB-Schnittstelle an den Strom angeschlossen werden.

Bei der Desinfektionssäule XL ist eine externe Stromversorgung nicht möglich: Diese Säule (333000) ist für Räume mit hoher Nutzungsfrequenz konzipiert und mit einem langlebigen Satino 5-Liter-Kanister bestückt. Wir gehen davon aus, dass diese Säule auch zentral in größeren Räumen mit verstärkten Publikumsverkehr platziert wird; hier würde ein Stromkabel ein Laufhindernis und Stolperrisiko darstellen.

Bei der kommenden Produktion der Desinfektionssäule L wird die USB-Schnittstelle in den Fuß der Säule verlegt, um Stolperfallen zu vermeiden. Für den Lagerbestand bzw. den Übergang ist das noch nicht der Fall.

Die Größe SF1 (1000 ml) reicht für ca. 1.666 Einzeldosierungen, die Größe SF2 (700 ml) für ca. 1.166 Einzeldosierungen; beide können in der Desinfektionssäule L genutzt werden. Die Desinfektionssäule XL (333000) wird mit dem Satino 5-Liter-Kanister bestückt; hier beträgt die Reichweite ca. 6.250 Einzeldosierungen.

ProduktKanisterBeutelBeutel
Inhalt [ml]5.0001.000700
Anzahl Handdesinfektionen pro Behälterca. 1.562ca. 333ca. 233

Bei der Desinfektionssäule L beträgt die Reichweite der Batterien ca. 23.000 Einzeldosierungen, bei der Desinfektionssäule XL sind es ca. 12.500 Einzeldosierungen. Umgekehrt halten die Batterien damit bei der Desinfektionssäule L über 13,8 (SF1) bzw. 19,7 (SF1) Nachfüllbeutel; bei der Desinfektionssäule XL sind es 2 Kanister.

Offiziell wird in Deutschland empfohlen 3-5 ml zu benutzen, das entspricht etwa einer hohlen Hand. Die Wirksamkeit gemäß EN 1500 wird mit 3 ml geprüft. Dies ist der europäische Standard, aber die Angaben nationaler Behörden können leicht abweichen. Den Richtlinien des RIVM (Rijksinstituut voor Volksgezondheid en Milieu) entsprechend werden 4 ml Desinfektionsmittel benötigt. Das ist etwas weniger als ein Teelöffel.

Desinfektionsliquid und Desinfektionsgel haben die notwendigen Wirksamkeitsnachweise wie EN1500 und eine Zulassungen bei der CTGB in den Niederlanden. Die Satino Disinfection liquid -sensitive- Produktserie ist nicht in den Niederlanden registriert.

Ja, jeder Säule sind vier AA-Batterien (1,5V) beigelegt. Sie müssen zur Inbetriebnahme der Säule in das herausnehmbare Batteriefach oben im Spender eingesetzt werden.

Nein, die Satino Desinfektionssäulen werden komplett vormontiert geliefert. Sind die mitgelieferten Batterien und das Desinfektionsmittel eingesetzt, sind die Säulen sofort einsatzbereit.

Für die Desinfektionssäule L (333010) mit den Desinfektionsbags SF1 und SF2 gibt es ein LED an der Unterseite des Spenders. Bei einer Spannung von 3,8 V beginnt die Anzeige zu blinken, unterhalb von 3,5 V arbeitet der Spender nicht mehr und leuchtet die Anzeige permanent rot. Ähnlich verhält es sich bei der Desinfektionssäule XL (333000): Hier gibt es eine LED-Anzeige in der Front. Geht die Batterie zur Neige, leuchtet sie auf – ein Batteriewechsel ist dann ratsam, bevor die LED permanent rot warnt und der Spender die Funktion einstellt.

Bei der Desinfektionssäule L ist der Füllstand der innenliegenden Beutel über die seitlichen Sichtfenster erkennbar. Die Desinfektionssäule XL verfügt über eine LED Anzeige in der Front: Durch „Drücken“ der LED-Anzeige informieren die LEDs über den aktuellen Füllstand des Kanisters.

Bei der Desinfektionssäule L (333010) ist der Spender sofort einsatzfähig.

Bei der XL-Säule (333000) werden bei Neuinstallation bzw. Kanisterwechsel etwa 35 Pumpenhübe erforderlich. Der Grund: Das Desinfektionsmittel muss seinen Weg aus dem Kanister (Fuß der Säule) bis in den Spender finden und dabei ca. 1,20m überwinden.

Hierauf weisen wir mit einem Aufkleber auf dem Spender hin.

Alternativ zum Sensor kann die Pumpe auch per Hand betätigt werden. Dies ist bei jeder Neuinstallation erforderlich, also beim Einhängen eines neuen 5-Liter-Kanisters.

Ja, das Verbrauchsmaterial kann abschließbar im Fuß beider Satino Desinfektionssäulen gelagert werden.

Bei der Desinfektionssäule L (333010) kommt der Standard Satino-Spender-Schlüssel zum Einsatz.

Bei der Desinfektionssäule XL (333000) kommt, bedingt durch die RFID-Technik, ein spezieller Spender zum Einsatz und damit auch ein spezieller Schlüssel.

Achtung: Der Spenderschlüssel und der Schlüssel zum Fuß der Säule (5-Liter-Kanister) sind nicht identisch.

Beide Säulen haben einen integrierten Griff, so dass sie bei Bedarf auch an anderer Stelle eingesetzt werden können.

Beide Desinfektionssäulen sind standardmäßig mit eigenen Tropfschalen ausgestattet.

Für die Standard Seifenspender von Satino (331100/331060/331530/331540) halten wir ab Mai 2021 ebenfalls eine Tropfschale bereit: das Satino by WEPA Drip Tray 333050 zur separaten Montage.

Für Kindergärten bzw. für jüngere Schüler sind die Säulen derzeit nicht geeignet. Zum einen befindet sich der Desinfektionsspender auf 1,40 Metern Höhe und ist damit klar für Erwachsene konzipiert. Zum anderen sollten Desinfektionsmittel nicht unbeaufsichtigt in der Nähe von Kindern verfügbar sein; falsch angewandt können sie z.B. zu Augenreizungen führen.

Eine Handdesinfektion ist überall dort sinnvoll, wo Händewaschen nicht möglich ist und wo es zu Kontaktinfektionen kommen kann, zum Beispiel durch gemeinsam genutzte Geländer, Griffe oder Touchscreens. Stark verschmutzte Hände sollten jedoch, wenn möglich, vor der Handdesinfektion gewaschen werden.

Beide Mittel enthalten rückfettende und hautschonende Inhaltsstoffe, die den Säureschutzmantel der Haut deutlich weniger strapazieren als Wasser und Seife. Wer im Beruf häufig auf seine Handhygiene achten muss, sollte nicht zu oft die Hände waschen, sondern Handdesinfektionsprodukte verwenden.

Die Satino Desinfektionsmittel sind „begrenzt viruzid“, das heißt: Sie wirken gegen alle behüllten Viren. Zu ihnen zählt – neben Masern, Mumps oder Herpesviren – auch das neuartige Coronavirus SARS-CoV 2. Voraussetzung für die Wirksamkeit ist, dass die angegebene Einwirkzeit eingehalten wird.

Beide Desinfektionsmittel von Satino gibt es in den Größen SF1 (1000 ml) und SF2 (700 ml) für die Wandspender und die Desinfektionssäule large, sowie im 5-Liter-Kanister (SF3) für die Desinfektionssäule extra large.

Händewaschen mit Wasser und Seife ist außerhalb medizinischer Einrichtungen der wichtigste Baustein der Handhygiene. Es entfernt sichtbaren Schmutz und – sofern die Hände methodisch und etwa 20-30 Sekunden gewaschen werden – Bakterien oder Viren. Auch dem Händetrocknen kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Die Händetrocknung mit Papiertüchern ist nachweislich die hygienischste Methode, da es dabei keine übermäßige Aerosolbildung gibt. Wichtig ist insbesondere die Hände komplett zu trocknen, da Restfeuchte auf der Haut die Übertragung von Mikroorganismen erleichtert.

Händedesinfektion tötet gezielt Mikroorganismen ab und reduziert damit die Wahrscheinlichkeit einer Infektion bzw. Übertragung von Krankheitserregern durch die Hände.

Sowohl Händewaschen als auch Händedesinfektion sind somit dafür geeignet, Infektionsketten zu unterbrechen.

Bei der hygienischen Handdesinfektion werden ca. 3 ml Desinfektionsmittel in die hohlen, trockenen Hände gegeben und über die angegebene Einwirkzeit gemäß der Standardmethode (EN 1500) auf den Händen eingerieben und verteilt. Die Hände müssen hierbei über die gesamte Einwirkzeit feucht bleiben, sonst muss erneut Händedesinfektionsmittel entnommen werden. Die Hände werden danach nicht abgetrocknet.

Ähnliche Produkte

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Hallo!

Sie sind an einer Zusammenarbeit interessiert? Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne bei allen Fragen zu unseren Produkten. Bitte kontaktieren Sie uns - wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Deutschland Nord
Stephan Küpper
Deutschland Süd
Joshua Schefers
Österreich / Schweiz
Rainer Wiegelmann